Ist Trade Republic wirklich sicher und seriös?

Sind die neuen, günstigen Broker wie Trade Republic wirklich sicher oder überhaupt seriös? Diese Fragen stellen sich vor allem erfahrene Börsianer von anderen langjährig etablierten Brokern, aber auch viele Neulinge.

In diesem Artikel werde ich zunächst auf die wichtigsten Fakten zu Trade Republic eingehen sowie deren Partner und den Zukunftsaussichten. Auf dieser Basis bewerte ich im Fazit, inwieweit Trade Republic sicher und seriös ist.

Zahlen und Fakten zu Trade Republic

Trade Republic wurde 2015 gegründet und ist somit der erste mobile und provisions­freie Broker Deutschlands. Zwei Jahre später nach der Gründung ist der Investor Sino AG eingestiegen, sowie 2019 weitere Investoren mit einem Kapital von 10 Millionen Euro. Von da an hat Trade Republic eine Lizenz als Wertpapierhandelsbank. Der Handel über die mobile App ist seit dem 07.02.2019 möglich.

Partner der Trade Republic

Zu den wichtigsten Partnern zählt zum einen die Börse “LS Exchange: Lang & Schwarz AG” in Hamburg. Weiter ist die HSBC zu nennen, die sich vor allem um die Abwicklung der Wertpapiergeschäfte und Derivate, die Freistellungsaufträge, die Steuern und die Dividendenzahlungen kümmert. In der Solaris Bank in Berlin werden die Kundengelder verwahrt. Schließlich gilt das US-Unternehmen BlackRock mit zu den wichtigsten Partnern, da hier die bekannten ETF Sparpläne von iShare angeboten werden.

Zukunft und Ausblick

Seit dem Jahr 2020 ist nun auch der Handel in Österreich möglich. Selbstverständlich ist das Ziel von Trade Republic weiter zu expandieren und sich in neuen Märkten zu etablieren. Accel und Founders Fund gelten als weitere Investoren mit Kapital Zuschüssen von 62 Mio. €. Leider bietet Trade Republic ausschließlich nur eine Nutzung per mobiler App an, jedoch ist eine Desktop-Website in Planung.

Wie sicher ist Trade Republic?

Nachdem ich die Fakten nun beleuchtet habe, stellt sich sicherlich vielen Lesern noch die Frage, inwiefern jetzt Trade Republic sicher ist, in Bezug auf dein Geldkonto und deine Vermögenswerte (Aktien). Hierzu sollte man wissen, dass man nach der Abwicklung von Wertpapierkäufen bereits Eigentümer der Aktien ist und nicht Trade Republic. Die Wertpapiere werden wie bereits erwähnt bei der HSBC als Sondervermögen eingelagert. Trade Republic hat somit nichts mit den gekauften Aktien zu tun und daher wäre eine Pleite von dem Broker auch für die Kunden weniger schlimm. 

Anders als bei anderen Brokern gibt es bei Trade Republic keine negativen Zinsen auf das Geldkonto. Aber ist nun das Geldkonto bei Trade Republic sicher? Auch hier gibt es Regelungen, und zwar ist das Konto durch die deutsche Einlagensicherung bis zu 100.000€ gesichert. Darüber hinaus wird das Geld bei der Solaris Bank AG in Berlin verwahrt, welche einer Aufsicht der Deutschen Bundesbank sowie der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) untersteht. Die Kundengelder werden bei Trade Republic somit getrennt von den Vermögenswerten aufbewahrt. 

Unsere Empfehlung

Die 3 besten Broker für dein Depot 

Wir haben für dich unsere Top Drei Broker ausgesucht. Durch den Klick auf die Logos gelangst du auf die Website des jeweiligen Anbieters.* 

Durch den Klick auf die Logos gelangst du auf die Website des jeweiligen Anbieters.* 

*Affiliate-Links. Wenn du dich durch diese Links registrierst unterstützt du unser Projekt und dir entstehen keine Mehrkosten

Ist die App zuverlässig?

Die App funktioniert nahezu jederzeit zuverlässig, ist übersichtlich und einfach bedienbar. Gerade diese Benutzerfreundlichkeit sorgt für die sehr hohe Kundenzufriedenheit. Einziger negativer Punkt, welcher vor allem für Daytrader in Frage kommt, ist, dass die Server hingegen manchmal starke Probleme zu Haupthandelszeit gegen 15:30 Uhr (Öffnung der US-Börsen) haben (Stand 10.06.2020). Als langfristiger Anleger, und das sind die meisten Kunden, sollte der Punkt vernachlässigbar sein, da nicht jede Minute ausschlaggebend ist. 

Fazit – Trade Republic ist sicher und seriös

Alles in allem ist Trade Republic noch relativ neu, aber steht bereits finanziell sehr gut dar, sodass eine Pleite eher ausgeschlossen werden kann. Außerdem wurde in diesem Artikel erwähnt, dass bei Wertpapieren der Kunde Eigentümer ist, somit wäre eine Pleite von Trade Republic irrelevant für das Vermögen der Kunden. 

Auch das Geldkonto ist wie bei allen anderen Konten bis zu einem Wert von 100.000 € abgesichert. Trade Republic und deren Partner unterliegen der Aufsicht der BaFin und der Deutschen Bundesbank, das heißt, sie werden laufend kontrolliert zu den verschiedensten Regularien. 

Einziger Nachteil sind die noch zu verbessernden Serverkapazitäten. Nur so ist man in dieser Hinsicht auf Augenhöhe mit Brokern, die es schon seit Jahrzehnten gibt. Andererseits können sich auch die etablierten Broker noch einiges von Trade Republic abschauen, wie etwa die sehr geringen Transaktionsgebühren und deren einfache und übersichtliche Bedienung der Handyapplikation. 

1 Gedanke zu „Ist Trade Republic wirklich sicher und seriös?“

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.