Scalable Capital – Broker Test

“Der Broker mit Flatrate. Nicht mehr pro Trade. Für 2,99 € alle Aktien, ETFs und Fonds ohne weitere Kosten unbegrenzt handeln.” In dieser Form hast du sicherlich schon von Scalable Capital gelesen oder bereits öfter eine Werbeanzeige  gesehen. Ich gebe dir in diesem Broker-Test einen Überblick zu den Kosten und Gebühren, dem Angebot sowie den Bedingungen und stelle dir am Ende des Artikels noch die Vor- und Nachteile des Brokers vor. Ob und wann der Smartbroker für dich geeignet ist erfährst du in diesem Artikel. 

Allgemeine Informationen zu Scalable Capital

Die Depotführung an sich ist völlig kostenlos. Du bezahlst somit nichts, wenn du dein Depot eröffnest und über längere Zeit nicht nutzt. Die Ordern werden über die Gettex-Börse in München ausgeführt. Anders als bei anderen Brokern beträgt der Mindestbetrag 500 € und nicht 1 Aktie. Du kannst selbstverständlich auch mit Beträgen darunter handeln, jedoch musst du dir hierfür einen Sparplan anlegen. Wie du diesen anlegst und was er dich kostet, zeige ich dir im weiteren Verlauf des Blogartikels. 

Die Handelszeiten der Gettex-Börse liegen von 8 Uhr bis 22 Uhr. Dies ist ziemlich lange und daher ein großer Vorteil, wenn du bis zu 14 Stunden täglich (mit Ausnahme am Wochenende und an Feiertagen) live traden kannst. 

Scalable Capital bietet neben einer iOS und Android Applikation eine Desktop-Website an. Konkurrenten, wie zum Beispiel Trade Republic, besitzen noch keine eigene Desktop-Version mit denen du Aktien handeln kannst.

1. Kosten

Die tatsächlichen (Flat-)Kosten werden in drei Kategorien unterscheiden, nämlich dem Free Broker, dem Prime Broker sowie dem Prime Broker Flex.

Der Free Broker kostet dich grundsätzlich nichts und beinhaltet keine laufenden Kosten. Du zahlst lediglich pro Order 0,99 € und kannst außerdem als weiteres Angebot einen Sparplan kostenlos besparen.

Im Prime Broker kannst du kostenlos handeln und sparst dir somit pro Trade die Gebühr von 99 Cent. Das heißt, dass du die 0,99 € nicht mehr bezahlen musst für Wertpapiergeschäfte ab 500 €. Zudem sind alle Sparpläne kostenlos. Insgesamt zahlst du für dieses Angebot nur 2,99 € im Monat, falls du ein Jahresabo abschließt.

Der Prime Broker Flex ist ideal für dich, wenn du einen monatlichen Tarif abschließen möchtest und diesen monatlich kündigen möchtest. Hierfür bezahlst du 4,99 € im Monat, aber auch nur, wenn du in dieser Zeit zumindest einmal gehandelt hast. Du profitierst, wie beim Prime Broker, von allen Prime Features.

Scalable Capital

An dieser Stelle fassen wir zusammen:

  • Alle Sparpläne sind bei den zwei Prime Brokern unbegrenzt kostenlos.
  • Beim Free Broker ist hingegen nur ein Sparplan deiner Wahl kostenfrei. Jeder weitere kostet dich dann 99 Cent im Monat.
  • Das Aktienangebot / Sparplanangebot ist bei allen Paketen identisch. Die Sparpläne sind ab 25 € im Monat erhältlich.

2. Wertpapierangebot

Scalable Capital bietet etwa 4.000 Aktien zum Handeln an. Damit hast du Zugriff auf die wichtigsten Aktien im Angebot von Gettex. Trotzdem muss man hier klar sagen, dass das Angebot eher Mittelmaß ist und andere Broker deutlich mehr Aktien anbieten. Dafür kannst du ca. 1.300 ETFs handeln und besparen, was wiederum eine sehr hohe Anzahl ist. Außerdem werden 3.300 Investmentfonds angeboten.

Derzeit gibt es keine Derivate (Optionsscheine und KO-Zertifikate) bei Scalable Capital. Wenn das für dich wichtig ist, dann ist der Broker eher nichts für dich, ich empfehle dir an dieser Stelle Trade Republic. Wenn du aber zu den klassischen “Buy and Hold” Anlegern gehörst oder einfach gerne aktiv handelst, dann dürfte dich das nicht stark stören. 

Unsere Empfehlung

Die 3 besten Broker für dein Depot 

Wir haben für dich unsere Top Drei Broker ausgesucht. Durch den Klick auf die Logos gelangst du auf die Website des jeweiligen Anbieters.* 

Durch den Klick auf die Logos gelangst du auf die Website des jeweiligen Anbieters.* 

*Affiliate-Links. Wenn du dich durch diese Links registrierst unterstützt du unser Projekt und dir entstehen keine Mehrkosten

Webseiten-Version

Wie bereits erwähnt, profitierst du bei Scalable Capital von einer Desktop-Version. Das ist nicht selbstverständlich, da Broker wie Trade Republic dies noch nicht anbieten.

Zunächst beschäftigen wir uns mit der Darstellung und den Inhalten, damit du dich schnell daran gewöhnst und alles zügig findest:

Scalable Capital

Auf der Menüleiste links kannst du auf deinen “Broker” zugreifen, unter „Experte“ die FAQs sehen und in der „Mailbox“ kannst du Kontakt mit dem Broker aufnehmen.

Ganz oben im Broker wird dir dein Tarif angezeigt (hier Free Broker ohne Abo). Neben der Suchleiste hast du die Möglichkeit zum Einzahlen bzw. zum Auszahlen aus deinem Verrechnungskonto. In der Suchleiste kannst du nach Wertpapieren suchen, indem du den Wertpapiernamen oder die WKN eintippst.

In der folgenden Ansicht (hier: MSCI World Information Technology) kannst du Aktien / ETFs kaufen oder verkaufen (falls du bereits Wertpapiere in deinem Depot hast). Außerdem findest du dort weitere Informationen, wie die Transaktionen zu dem Wertpapier. Dies hilft dir später bei deinen Analysen zu vergangenen Käufen und Verkäufen.

Den dargestellten Chart kannst du dir in der Tages-, Wochen-, Monatsübersicht sowie für die vergangenen 6 Monate, dem gesamten Jahr und in der maximalen Ansicht, anzeigen lassen. Außerdem kannst du den Zeitraum auch selbst auswählen indem du direkt in den Chart reinklickst (Startpunkt und Endpunkt). 

Unter dem Chart hast du außerdem eine Übersicht zu deinen Eckdaten, deiner Positionsgröße mit der aktuellen Rendite und zu deinen vorherigen Transaktionen und kannst so deine vorherigen Käufe und Verkäufe des Wertpapiers verfolgen. 

Kauf von Wertpapieren

Um Aktien zu kaufen, musst du in der Ansicht auf “Kaufen” klicken und im Anschluss erscheint dir eine Übersicht zum Kauf sowie der Stückzahl. Im Falle von Apple Aktien würde der Mindestbetrag 517,20 € betragen zum Kurs von 103,44 € für eine Aktie (Stand: 24.05.2021). Du beteiligst dich zu diesem Preis an 5 Apple Aktien. 

Du musst auf den Mindestbetrag von 500 € kommen, daher die Mindestanzahl. Eine alternative Stückzahl ist natürlich auch möglich, aber beachte stets, dass du den Mindestbetrag von 500 € erfüllen musst, da du sonst die Order nicht ausführen kannst.

Beim Klicken auf den angezeigten Stern kannst du ein Wertpapier auch in deine Watchlist mit aufnehmen und für spätere Käufe/Verkäufe beobachten. 

In deiner Brokerübersicht findest du deinen aktuellen Depotwert sowie den Bestand an Einzelaktien/ETFs mit den Kursveränderungen zum Vortag. Du kannst selbstverständlich auch hier den Zeitraum frei wählen, um dir die relative Performance zum Kauf anzeigen zu lassen. Neben dem Überblick kannst du die Wertentwicklung deines Depots in den gleichen Zeiträumen vergleichen und dir einen Überblick auf deine Gesamtrendite und deinen Portfoliowert verschaffen. Insgesamt ist diese Ansicht sehr einfach und übersichtlich gehalten, aber es fehlen dennoch einige Anlegerinformationen. Die Watchlist sieht wie folgt aus:Scalable Capital - Broker Test - Screenshot 3Beim “BTCetc – Bitcoin Exchange Traded Crypto” (siehe Watchlist) hast du die Möglichkeit einen ETF oder einen ETC zu erwerben und kannst den Wertverlauf von Bitcoin kaufen oder besparen. Du bist somit in der Lage dir einen Sparplan auf den Bitcoin ETC einzurichten und das alles auf einer Plattform. 

Sparplan einrichten

Zum Einrichten des Sparplans klickst du bei der Ansicht des Wertpapiers auf „Sparplan einrichten“. Anschließend trägst du die zu sparende Summe im Monat ein. Die Sparrate wird von deinem hinterlegten Konto per SEPA-Lastschrift abgezogen.

Scalable Capital

Wenn du auf Sparplan überprüfen klickst, dann hast du eine Übersicht zur Ausführung und kannst den Sparplan anschließend kostenpflichtig einrichten. Beachte dabei das Fenster „Kosteninformationen„. Hier siehst du die laufenden Einstiegskosten, die 99 Cent pro Monat betragen. Die Summe der Einstiegskosten wird dir immer für 1 Jahr angezeigt, auch wenn der Zeitraum kürzer oder länger sein kann. Lass dich also nicht von den 11,88 € irritieren!

Die Ausstiegskosten betragen ebenfalls 0,99 €, da jeder Handel bei Scalable Capital nun mal 0,99 € kostet. Nach der Einrichtung deines Sparplans erscheint dir in der Übersicht des Brokers in deinem Portfolio die Ansicht, dass du den Sparplan besparst.

Sparplan deaktivieren

Du kannst deinen Sparplan selbstverständlich jederzeit deaktivieren, hierfür musst du in deiner Übersicht auf den Sparplan klicken und einen Betrag von 0 € eingeben. Im Anschluss erscheint dir der Button „Deaktivieren“. Zugegebenermaßen ist das nicht besonders intuitiv und verbesserungswürdig.

Scalable Capital

Verkauf von Wertpapieren

Deine Anteile von Wertpapieren kannst du im Wertpapier durch Drücken auf „Verkaufen“ zum Verkauf anbieten. Neben dem Zielbetrag ist ein Pfeil nach oben gerichtet. Nachdem du draufgeklickt hast, kannst du deine Order vorbereiten.

Ich empfehle dir stets ein Limit zu setzen. Hier kannst du den Verkaufskurs (bzw. Kaufkurs) angeben, der mindestens erreicht werden muss, damit die Order ausgeführt wird. 

In unserem Beispiel beträgt der aktuelle Kurs 38 €. Wir legen einen Wert von 45 € fest, sodass der Verkauf erst zu diesem Kurs ausgeführt wird.

Anschließend solltest du dir immer die Kosteninformation nochmals durchlesen, bevor du schließlich auf „Verkaufen“ drückst. Hier siehst du unter anderem die laufenden ETF Kosten, die je nach ETF variieren (diese Kosten werden bei jedem Broker gezahlt und haben nichts speziell mit Scalable Capital zu tun). In unserem Fall haben wir laufende jährliche Kosten von 0,30 % auf unseren ETF.Scalable CapitalIn der anschließenden Übersicht des ETFs kannst du deine Transaktion jederzeit kostenfrei stornieren, solange der Kauf/Verkauf noch nicht ausgeführt wurde. Wenn du dein Limit zu hoch ansetzt, kann es vorkommen, dass die Order nie ausgeführt wird. Achte daher vor allem darauf, dass du ohne Limit Ordern zu typischen Börsenzeiten handelst. Ich empfehle dir den Zeitraum von 15 bis 17 Uhr, da hier sowohl die europäischen als auch die amerikanischen Märkte offen haben.

Scalable Capital für Mobile Version (iOS, Android)

Neben der zuvor präsentierten Website gibt es auch eine mobile Applikation. Die Funktionen sind hier sehr ähnlich. Zum Vergleich: Trade Republic bietet ausschließlich eine mobile Version an!

In der Übersicht erscheint dir als Erstes dein aktueller Depotbestand. Drückst du oben rechts auf den eingeblendeten Chart, dann kannst du dir die Rendite deines Depots im Maximalverlauf anschauen. Mit 2 Fingern im Chart kannst du dir deinen Zeitraum selbst wählen und dir so die Rendite in einem selbstgewählten Zeitraum angucken. Zudem kannst du dir deinen Portfoliowert als Chart anzeigen lassen.

In der Übersicht wird dir dein Guthaben angezeigt. In der Suchleiste kannst du, wie auf dem Computer auch, nach Wertpapieren suchen. Außerdem hast du in der Übersicht eine Portfolioübersicht und Zugriff auf deine Watchlist sowie deine Transaktionen. Die Übersicht von einzelnen Wertpapieren sieht wie folgt aus:


Du kannst in der Wertpapieransicht kaufen / verkaufen, einen Sparplan einrichten, deine Position (aktueller Bestand) sowie die Wertentwicklung seit Kauf betrachten und weitere Details zum Einzelwert finden. Dies ist alles insgesamt sehr gut und übersichtlich. Gut finden würde ich dennoch, wenn man das dunkle Layout noch ändern könnte.

Vorteile von Scalable Capital

Insgesamt ist festzuhalten, dass die Bedienung verhältnismäßig einfach ist. Du musst dich zwar an einige Dinge, wie sooft im Leben, gewöhnen, aber danach dürftest du keine Schwierigkeiten mit der Bedingung haben. Dies ist beispielsweise bei Trade Republic etwas komplizierter.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit zum Flatrate-Trading. Dadurch kannst du gerade bei häufigen Trades ab 500 € im Monat bzw. im Jahr durch den Prime Broker einiges an Geld sparen. Alle Trades sind für dich kostenlos. Du zahlst im Endeffekt nur noch für den Tarif sowie den Spread der Börse.

Die eigene Desktop-Website neben der mobilen Applikation hat viele Vorteile. Du kannst Scalabe von jedem beliebigen Endgerät aus nutzen und benötigst nur eine Internetleitung. Andere Konkurrenten besitzen lediglich eine Website oder eine mobile App. 

Es gibt ein sehr gutes ETF Angebot (höher als bei Trade Republic). Darüber hinaus kannst du sogar Bitcoins als ETC ab einem Betrag von 25 € besparen. Die Einzahlungen sowie die Sparpläne sind per Lastschriftauftrag möglich. Du benötigst somit auf dem Verrechnungskonto deines Depots kein Guthaben und die Abbuchungen laufen automatisch ab, nachdem sie einmal erstellt wurden.

Nachteile von Scalable Capital

Es gibt aus meiner Sicht auch einige Nachteile, die nicht unerwähnt bleiben sollen. Dabei handelt es sich auch teilweise um subjektive Meinungen von mir und sind daher nicht allgemein gültig. Fakt ist aber, dass das Angebot der Aktien in Relation eher klein ist. Zwar wirst du alle wichtigen und populären Werte finden, aber keine “seltenen” Wertpapiere.

Weiter störend ist, dass die Ordergebühren per Lastschrift auf deinem Girokonto separat abgebucht werden. Dies macht deine Kontoauszüge nicht übersichtlich, wenn immer 0,99 € extra abgebucht werden.

Ein sehr großer Nachteil gegenüber der Konkurrenz ist, dass die Ordern erst ab einem Betrag von 500 € möglich sind. Dies könnte man verhältnismäßig auch niedriger ansetzen, gerade für Anfänger. Außerdem ist die Orderabwicklung gewöhnungsbedürftig, da du stets an den Mindestbetrag gebunden bist. Auch die Übersicht der Kosteninformation könnte verbessert werden und ist nicht immer logisch aufgebaut. Du findest beispielsweise beim ETF erst an dieser Stelle die laufenden Kosten.

Die Transaktionen werden unübersichtlich dargestellt. Es sind nur Käufe und Verkäufe aufgeführt, aber keine Detailinformationen wie z. B. Renditen auf den ersten Blick. Auch die pdf-Datei ist nicht wirklich übersichtlich.

Der letzte negative Punkt ist gerade für Trader ungenügend. Das Guthaben, welches durch Verkäufe verfügbar sein sollte, erscheint nicht sofort auf deinem Verrechnungskonto. Du musst manchmal ein paar Stunden oder sogar einen Tag warten, bis dir das Guthaben zum Reinvestieren oder zum Auszahlen zur Verfügung steht. Dies ist schon lange nicht mehr zeitgemäß. 

Fazit: Es kommt auf deine Anlagestrategie an, ob der Broker für dich geeignet ist

Wenn du gerne viele Sparpläne ausführen möchtest, dann ist der Prime Broker für 2,99 € im Monat ein ziemlich gutes und faires Angebot. Alles in allem konntest du dir nun ein gutes Bild zum Broker machen. Ich empfehle dir zunächst, dass du die Strategie vorher festlegst, um anschließend für dich entscheiden zu können, ob der Broker für dich der richtige ist. Nichtsdestotrotz ergibt sich bei der Brokereröffnung kein Risiko für dich, denn die Free Version ist bereits sehr gut geeignet zum Starten. 

Unsere Empfehlung

Die 3 besten Broker für dein Depot 

Wir haben für dich unsere Top Drei Broker ausgesucht. Durch den Klick auf die Logos gelangst du auf die Website des jeweiligen Anbieters.* 

Durch den Klick auf die Logos gelangst du auf die Website des jeweiligen Anbieters.* 

*Affiliate-Links. Wenn du dich durch diese Links registrierst unterstützt du unser Projekt und dir entstehen keine Mehrkosten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.